Franz-Oberthür-Schule > Projekte > Leben spenden macht Schule

So wird aus einer Schulaktion eine lebensrettende Aktion!
 
  • 2010 lässt sich Elmar Weber aus Grünsfeld an der Franz-Oberthür-Schule für die DKMS typisieren.
  • 2012: Volltreffer! Elmar Webers Gewerbemerkmale passen 100%-ig zu Krebspatienten Carlos in Kanada.
  • 2013 erfolgt die Stammzellenspende an der Uniklinik in Tübingen, 12 Stunden später trifft die Spende in Kanada ein.
  • 2015 erhält Elmar Weber zwei Dankesbriefe aus Kanada. Einen von Carlos, seinem Stammzellenempfänger, sowie einen von Carlos‘ Eltern. Darin bedankten sie sich für die Geburtstage, Weihnachtsfeste und die Hochzeit Carlos, die sie nur wegen Elmar Webers Spende erleben durften.
  • 2015 heiratete Carlos seine Freundin. Auf ihrer Hochzeitsreise durch Italien und die Schweiz legten Carlos und seine Frau einen Zwischenstopp in Deutschland ein, um Elmar Weber persönlich kennenzulernen. „Man trifft jemanden völlig Fremden, dem man das Leben gerettet hat, mit einer ungeahnten Herzlichkeit“.
  • 2017 folgt dann der Besuch in Kanada.

2016 ließen sich an der Franz-Oberthür-Schule 1003 Schüler registrieren. Wir wurden 2016 auch für den Ehrenamtspreis der DKMS in der Rubrik „Große Spender“ nominiert. Viel wichtiger ist aber: Wir hoffen, dass sich diese Geschichte wiederholt!

Schön, wenn helfen so einfach sein kann!

Simone Aslanidis

Weitere Informationen zum Thema gibt es hier:
FAQ DKMS

Leben spenden macht Schule – Erinnern Sie sich noch?

Bereits im Schuljahr 2009/10 lief in unserer Schulgemeinschaft das Projekt „Leben spenden macht Schule“ der DKMS (Deutsche Konchenmarkspender Datei).

PICDKMS Im Rahmen dieses Projektes sammelte unsere Schule über 8.000 Euro für die Typisierungsaktion neuer potenzieller Stammzellenspender. Außerdem ließen sich damals 353 Schüler und Lehrer typisieren und engagieren sich damit aktiv gegen Leukämie.

Die DKMS hat sich nun bei uns zurückgemeldet und uns mitgeteilt, dass mittlerweile 8 typisierte Schüler eine Stammzellenspende durchgeführt haben. Ein toller Erfolg! Deshalb würden wir dieses Projekt gerne wiederbeleben und im nächsten Schuljahr durch verschiedene Aktionen Geld sammeln. Außerdem soll gegen Ende des Schuljahres eine neue Typisierungsaktion in der Aula stattfinden.
Wer also Interesse hat, sich zeitlich begrenzt für die gute Sache einzusetzen ist herzlich eingeladen.

Mit freundlichen Grüßen und der Hoffnung auf viele Mithelfer.

Margit Maier