Franz-Oberthür-Schule > Projekte > Werte.BS

Am 3. & 4. Dezember 2019 waren wir als eine von zehn Modellschulen in Bayern bei der Auftaktveranstaltung „Werte.BS – Werte und Demokratie an beruflichen Schulen erfahren und erleben“ in Fürstenfeldbruck vertreten.

A. Lüdgenau (Reg. v. Unterfranken), Staatssekretärin Anna Stolz, G. Schenkel (SL des BBZ I Würzburg), S. Aslanidis & M. Eggert-Schuà (BBZ I Würzburg), P. Lindacher (Mitglied der Lehrplankommission)

Unter der organisatorischen Federführung der Stiftung Bildungspakt Bayern wird der Modellversuch von der vbw, der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft, maßgeblich unterstützt und hat eine Laufzeit von vier Jahren. Um Werte und demokratische Bildung an den beruflichen Schulen für Schülerinnen und Schüler noch intensiver erfahrbar zu machen, sollen zum Beispiel neue Beteiligungsformate in der Schülermitverantwortung (SMV) erprobt werden. Außerdem gilt es, handlungsorientierte Methoden der Wertebildung und der Demokratieerziehung systematisch einzubinden, wie zum Beispiel „Lernen durch Engagement“ bzw. „Servicelearning“. Dadurch sollen wertebasiertes, demokratisches Handeln in der Schulfamilie und weit darüber hinaus selbstverständlich werden.

Für die Bewerbung musste im Vorfeld ein Konzept erstellt werden, aus dem zum einen bereits vorhandenes Engagement/Projekte/Aktionen und zum anderen neue Ideen in Bezug auf Wertevermittlung und Basisdemokratie ersichtlich wurden. Hierbei ist es sehr wichtig, alle Beteiligte der Schulfamilie (Ausbildungsbetriebe, Auszubildende/Schüler, Beschäftigte an der Schule, Eltern) in die Planung und Umsetzung einzubinden. Schließlich sollen berufliche Schulen mehr als ein Ort der reinen Wissensvermittlung sein. Hinzu kommt, dass wir eine gesellschaftliche Schnittstelle darstellen. Die Unterschiede in den Bereichen sozialer Hintergrund, ethnische Herkunft und Bildungsstand sind besonders deutlich ausgeprägt. Am Ende ihrer schulischen Laufbahn angelangt ist es immens wichtig, den Schülerinnen und Schülern eine wertebezogene Orientierung mitzugeben. Das Projekt „Werte.BS“ setzt genau an diesem Punkt an.

Nun gilt es Beispiele guter Praxis, die die Modellschulen bereits entwickelt haben, noch stärker unter die Prämisse „Werte & Demokratie“ zu stellen, neue Ideen zu konzipieren und als eine Art „Leuchtturm“ andere berufliche Schulen von ihren Erfahrungen profitieren zu lassen. Hierfür stellt die Homepage der Stiftung Bildungspakt Bayern Ergebnisse und Informationen zum Projektverlauf laufend bereit. Für den voraussichtlich ab dem Schuljahr 2020/2021 in Kraft tretenden Lehrplan „Politik und Gesellschaft“, der den alten Lehrplan im bisherigen Fach Sozialkunde ersetzen wird und jahrgangsstufenaufsteigend eingeführt werden soll, sind Fortbildungsveranstaltungen geplant. Diese werden maßgeblich von den Modellschulen mitgetragen.

„Demokratie muss sich bewähren in Zeiten der Herausforderung und Bedrängnis, sie erfordert Mut und Stehvermögen.“ (H. Kohl). Dazu sind wir bereit und dem stellen wir uns überzeugt als Schulgemeinschaft.

Simone Aslanidis