Kurz und knapp: „Einfach richtig helfen können…“

Referent Eugen Thimm zeigt, wie der sog. „Heimlich-Griff“ als lebensrettende Sofortmaßnahme bei drohender Erstickung angewendet werden muss

…war für die meisten TeilnehmerInnen die Motivation die Ersthelferschulung am 6. und 7. November 2019 zu besuchen.

Kurzweilig, mit viel Spaß aber auch dem nötigen Ernst, erläuterte uns Referent Eugen Thimm (Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.) die Möglichkeiten aber auch die rechtlichen Grenzen der „Ersten Hilfe“.

Erstversorgung eines Verletzten durch Anlegen eines Druckverbands

Zu Beginn des Kurses wurde den interessierten TeilnehmerInnen zunächst erläutert, wie eine vollständige Rettungskette ablaufen sollte. Weiterlesen

Preisverleihung „Stadt der jungen Forscher“

Stellvertretend für die Franz-Oberthür-Schule nahm Schulleiter OStD Gerhard Schenkel mit Schülern der Technikerklassen die Preise entgegen

Auf der Bühne der FHWS im Rahmen der Mainfranken Messe überreichte Oberbürgermeister Christian Schuchardt die Preise für den Förderwettbewerb „Stadt der jungen Forscher“.
„Wir sind stolz auf die enge Verknüpfung von Schulen und der Wissenschaft und unsere Anstrengungen lohnen sich, denn Würzburg ist eine Keimzelle für kreative und innovative Schülerinnen und Schüler, die später ihre Forschungsideen an den Hochschulen umsetzen können“, so Schuchardt. Weiterlesen

Freisprechungsfeier der Uhrmacher

Die Freisprechungsfeier für den Prüfungsjahrgang 2019 der Uhrmacher fand jetzt im Bildungszentrum der Handwerkskammer in Würzburg statt.

Nach den Grußworten und der Festansprache kam der Höhepunkt der Feierstunde.

17 junge Gesellinnen und Gesellen aus Bayern, Hessen und Rheinland-Pfalz, die alle in der Franz-Oberthür-Schule beschult wurden, wurden vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Klaus Imhof, nach alter Väter Sitte von allen Rechten und Pflichten freigesprochen.
Er erinnerte an die Tugenden des Handwerks, die durch sieben aufgestellte Kerzen symbolisiert werden: Treue, Fleiß, das berufliche Können, Aufgeschlossenheit, Standhaftigkeit, Ehrlichkeit und Freiheit gelten für das Uhrmacherhandwerk ein Leben lang. Im Anschluss wurden die Abschlusszeugnisse überreicht. Weiterlesen