Techniker zu Besuch bei ZF in Schweinfurt

Gemeinsam mit beiden Klassen der TSMA 1 besuchten wir das Werk von ZF in Schweinfurt.  Nach einer Unternehmenspräsentation, in der neben den Produkten auch aktuelle Stückzahlen und Statistiken genannt und gezeigt wurden, ging es ins Werk Süd. Die Schüler wurden in 4 Gruppen aufgeteilt und von ehemaligen Mitarbeitern, auch aus höheren Führungsebenen, durch das Werk geführt. Dabei konnten wir neben dem generellen Produktionsablauf auch viele Dinge über die dahinterstehende Technik der produzierten Teile von ZF erfahren.

Text und Bild Lisa Naglieri

Dabei konnten wir neben dem generellen Produktionsablauf auch viele Dinge über die dahinterstehende Technik der produzierten Teile von ZF erfahren. Die ehemaligen Mitarbeiter nahmen sich sehr viel Zeit, gingen auch auf Detailfragen der Schüler ein und beantworteten diese ausgiebig. Neben den vielen Informationen wurden wir mittags in die Kantine der Firma eingeladen. Ein herzliches Dankeschön auch dafür! Insgesamt haben wir viel aus der Werksführung mitgenommen und werden bestimmt im kommenden Jahr wieder nach Schweinfurt fahren!

Malte Anders zu Besuch

Eine Unterrichtsstunde zum Thema Homosexualität mit Gastlehrer Malte Anders.

„Ey du Homo!“ – „ Ey du Mensch!“ Wo liegt hier eigentlich das Problem? Der Kabarettist Timo Becker gibt mit seiner Kunstfigur Malte Anders Antworten darauf: witzig, zielgruppengerecht, einfühlsam, unterhaltend und nachdenklich. Malte hält fächerübergreifend eine Unterrichtsstunde in Biologie, Deutsch, Mathematik und Erdkunde, in der er sich mit dem Thema Homosexualität auseinandersetzt.

Bild und Text Lisa Naglieri

Sein Ziel ist es, Vorurteile abzubauen: „Es gibt kein Schwulen-Gen und auch das Grundwasser ist nicht schuld daran, dass Menschen schwul oder lesbisch sind.“ Und: „Wer bestimmt eigentlich was normal ist??“ Wie lächerlich sich die Vorurteile ausnehmen, zeigt Malte anhand von Alltagsgeschichten aus seinem Leben – Geschichten, wie sie jedem von uns passieren können. Weiterlesen

ReThink-Workshop

„Sprache ist der Schlüssel der Integration“, mit diesen Worten begrüßte Herr StD Geisler am 4.07.2019 die Bundesbeauftragte für Migration und Flüchtlinge, Frau Staatsministerin Widman-Mauz, die sich zusammen mit einer hochrangigen Delegation aus dem Kanzleramt und bayerischen Staatsministerien eingefunden hatte, um die Arbeit der Mansour-Initiative zu würdigen.

Die Mansour-Initiative wurde 2017 durch den international bekannten Islamismus-experten Ahmad Mansour und dessen Ehefrau Beatrice Mansour gegründet mit dem Ziel, Präventionsarbeit gegen muslimischen Extremismus und Antisemitismus sowie für Gleichberechtigung zu leisten. Weiterlesen