ReThink-Workshop

„Sprache ist der Schlüssel der Integration“, mit diesen Worten begrüßte Herr StD Geisler am 4.07.2019 die Bundesbeauftragte für Migration und Flüchtlinge, Frau Staatsministerin Widman-Mauz, die sich zusammen mit einer hochrangigen Delegation aus dem Kanzleramt und bayerischen Staatsministerien eingefunden hatte, um die Arbeit der Mansour-Initiative zu würdigen.

Die Mansour-Initiative wurde 2017 durch den international bekannten Islamismus-experten Ahmad Mansour und dessen Ehefrau Beatrice Mansour gegründet mit dem Ziel, Präventionsarbeit gegen muslimischen Extremismus und Antisemitismus sowie für Gleichberechtigung zu leisten.

Die Franz-Oberthür-Schule nimmt als Modellschule im Projekt „Perspektive Beruf für Asylbewerber und Flüchtlinge“ an der Mansour-Initiative teil und wurde ausgewählt, um der Staatsministerin den Erfolg der Integrationsbemühungen darzustellen.

Eröffnet wurde der Workshop mit Schülerinnen und Schülern der BIK1C-Klasse durch ein sehr gelungenes Rollenspiel der Moderatoren, die überzeugend, oft bewusst provokativ, folgende Situation nachstellten: Ein junger Muslim fragt seinen geliebten Vater um Erlaubnis, eine fiktive „Claudia“, also eine im konservativen Islam „Ungläubige“, heiraten zu dürfen. Aus dieser Konstellation entwickelte sich ein Streitgespräch, das in letzter Konsequenz zum Rauswurf des Sohnes aus der elterlichen Wohnung führte, da dieser nicht von seiner Liebe zu Claudia abrücken wollte.

Dies wurde als  Impuls und als Aufhänger verwendet, um Meinungsbilder der TeilnehmerInnen zu erhalten und auch auf diese näher eingehen zu können. „Was machst Du, wenn das Bundesamt sagt: Nur wenn Du Christ bist, darfst Du bleiben?“ Diese und viele andere Anmerkungen, die zum Nachdenken und zum Diskutieren aufforderten, fielen während des Workshops. Ziel des Workshops war es, den Teilnehmern zu vermitteln, dass man seine Meinung sagen kann, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen oder gar  bestraft zu werden und dass auch andere Meinungen akzeptiert werden müssen. Gleichwohl ist die Werteordnung des demokratischen Staates immer das Leitbild.

Frau Staatsministerin Widman-Mauz ermutigte die TeilnehmerInnen das hohe Gut der Meinungsfreiheit zu würdigen und stetig gemeinsam an dessen Umsetzung zu arbeiten.

Dieser durchaus als äußerst gelungen zu bezeichnende Workshop wurde bei schönstem Sommerwetter auf dem Freigelände bei kalten Getränken und süßen Stückchen beendet.
Wir danken den Initiatoren, allen Beteiligten und Helfern für diesen interessanten Nachmittag.

Bilder: Wolfgang Denninger
Text: Wolfram Hick