Ohana…

…vom kalifornischen Lifestyle und der hawaiianischen Gelassenheit inspiriert…

So lautet der erste Satz auf der Homepage des Lokals, welches in der Textorstraße zu finden ist.

Kollegium der Franz-Oberthür-Schule

Wir, der Schulleiter und Lehrkräfte der Nahrungsabteilung der Franz-Oberthür-Schule besuchten das Lokal im Rahmen unserer kulinarischen Reise durch die Ausbildungsbetriebe der Gastronomie. Beeindruckt vom Ambiente studierten wir eifrig die Speisekarte und stellten unsere individuellen Speisen zusammen. Ob vegan, vegetarisch, mit Fisch, Fleisch oder Hähnchenfleisch – es war für jeden Geschmack etwas dabei!
Als mittelschwere Herausforderung erwies sich das Essen mit Stäbchen – doch nach kurzem YouTube-Lehrgang nahmen die Lehrkräfte auch diese Hürde mit Bravour und konnten sich den leckeren Pokè und Ramen widmen.

Ihr wisst nicht, was Pokè und Ramen sind, dann schaut doch mal im Ohana vorbei. Wir sind der Meinung: Es lohnt sich! Und…der kalifornische Lifestyle und die hawaiianische Gelassenheit waren auch zu spüren. 😊

Foto und Text: Tino Müller

Neue Deutschklasse an Berufsschulen (DK-BS1C) ab 02.05.2022 in Planung

Perspektive für berufsschulpflichtige Geflüchtete – auch aus der Ukraine – sowie junge Erwachsene mit Sprachförderbedarf

Die Franz-Oberthür-Schule ist regionalkoordinierende Schule für Klassen der Berufsvorbereitung und stets bemüht, allen Bewerberinnen und Bewerbern ein adäquates Angebot anbieten zu können. Angesichts des weiteren Zustroms an berufsschulpflichtigen BewerberInnen mit Sprachförderbedarf – auch im Hinblick auf die Flüchtlingsströme aus der Ukraine – plant die Franz-Oberthür-Schule ab 2. Mai 2022 nochmals eine neue Deutschklasse an Berufsschulen DKBS1C einzurichten. Die Bezeichnung „Deutschklasse an Berufsschulen“ (DK-BS) ist ein Überbegriff für die eingerichteten vollschulischen Angebote für Berufsschulpflichtige, die während des Schuljahres nicht in reguläre Berufsintegrations-Vorklassen (BIK-V) aufgenommen werden können und/oder einen Alphabetisierungsbedarf aufweisen. Sie dienen der Überbrückung der Zeit bis zum Beginn der Berufsintegrationsvorklassen bzw. Berufsintegrationsklassen, bieten sprachsensiblen Fachunterricht an und sind bis zum 29.07.2022 eingerichtet.

Im Anschluss daran sollen die Schüler voraussichtlich im Schuljahr 2022/2023 eine BIK1-Klasse (Berufsintegrations-Vorklasse) besuchen.

Alle BewerberInnen für eine DK-BS können sich auch im laufenden Schuljahr an unser Sekretariat (Tel. 0931/7953-115) wenden und um Aufnahme bitten.

Stellenausschreibungen

Für das Städtische Berufsbildungszentrum I (BBZ I), Franz-Oberthür-Schule, sucht die STADT WÜRZBURG zum Schuljahr 2022/2023 Lehrkräfte (m/w/d) mit der Befähigung für das Lehramt an beruflichen Schulen mit den Fächerverbindungen:

  • Metalltechnik / Zweitfach beliebig
  • Metalltechnik / Zweitfach beliebig; mit Erfahrung bzw. Unterrichtseinsatz im Bereich Kraftfahrzeugtechnik
  • Metalltechnik / Zweitfach beliebig; mit Erfahrung bzw. Unterrichtseinsatz im Bereich Heizungs-, Sanitär-, Klimatechnik
  • Druck- und Medientechnik / Zweitfach beliebig; Erfahrung bzw. Unterrichtseinsatz im Bereich Fotografie/Video

Gerne können Sich auch Lehrkräfte mit der Befähigung für das Lehramts an Gymnasien mit den Fächerverbindungen Erstfach Englisch, Zweitfach Sport, katholische Religionslehre, evangelische Religionslehre, Ethik, Deutsch, Politik und Gesellschaft bewerben. Die Bewerbungen werden nachrangig berücksichtigt.

Für Fragen wenden Sie sich bitte an den Schulleiter, Herrn Schenkel, Tel. 0931/7953-0, oder an Frau Kelbler, FB Personal, Tel. 0931/37-3223.

Informationen zum Unterrichtsbetrieb, 3-G-Regeln und Testungen im neuen Jahr

Für Schülerinnen und Schüler aller Schularten und aller Jahrgangsstufen gilt ab 10. Januar 2022: Sie dürfen nur am Präsenzunterricht teilnehmen, wenn Sie an drei verpflichtenden Selbsttests in der Schule teilnehmen oder einen aktuellen Schnell-/PCR-Test einer externen Teststelle mitbringen.
(Antigen-Schnelltest maximal 24 Stunden alt; PCR-Test maximal 48 Stunden alt)

Es gilt eine Maskenpflicht im gesamten Schulhaus (medizinische Maske und/oder FFP2-Maske) und am Sitzplatz während des Unterrichts.

Der Sportunterricht kann stattfinden. Auch hier gilt für den Innenbereich eine Maskenpflicht.

Für alle anderen Besucher (keine Schüler/innen, Lehrkräfte oder Mitarbeiter unseres Hauses) gilt die 3-G-Regel. Sie dürfen das Schulgelände nur betreten, wenn Sie genesen, vollständig geimpft oder aktuell (von einer offiziellen Teststelle) getestet sind. Die entsprechenden Nachweise sind auf Verlangen vorzuzeigen.

Nehmen Sie bitte vorzugsweise mit unserem Sekretariat telefonischen Kontakt auf.

Bitte beachten Sie etwaige Änderungen / Ergänzungen nach Tageslage.

10.01.2022

Gerhard Schenkel
Schulleiter

Technikerschule, Berufsschule, Berufsfachschule