Ohana…

…vom kalifornischen Lifestyle und der hawaiianischen Gelassenheit inspiriert…

So lautet der erste Satz auf der Homepage des Lokals, welches in der Textorstraße zu finden ist.

Kollegium der Franz-Oberthür-Schule

Wir, der Schulleiter und Lehrkräfte der Nahrungsabteilung der Franz-Oberthür-Schule besuchten das Lokal im Rahmen unserer kulinarischen Reise durch die Ausbildungsbetriebe der Gastronomie. Beeindruckt vom Ambiente studierten wir eifrig die Speisekarte und stellten unsere individuellen Speisen zusammen. Ob vegan, vegetarisch, mit Fisch, Fleisch oder Hähnchenfleisch – es war für jeden Geschmack etwas dabei!
Als mittelschwere Herausforderung erwies sich das Essen mit Stäbchen – doch nach kurzem YouTube-Lehrgang nahmen die Lehrkräfte auch diese Hürde mit Bravour und konnten sich den leckeren Pokè und Ramen widmen.

Ihr wisst nicht, was Pokè und Ramen sind, dann schaut doch mal im Ohana vorbei. Wir sind der Meinung: Es lohnt sich! Und…der kalifornische Lifestyle und die hawaiianische Gelassenheit waren auch zu spüren. 😊

Foto und Text: Tino Müller