Vorfahrt?….aber sicher!

BIK-Klassen mit Schwerpunkt Technik/Metall arbeiten bereits seit vergangenem Schuljahr am Fahrradprojekt. Ziel ist es, den Schülern handlungsorientiert Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sprachsensibel zu vermitteln.
Im laufenden Schuljahr werden gespendete Fahrräder im Fachunterricht wiederaufbereitet und auf einen technisch einwandfreien Zustand gebracht.
Ganz nebenher lernen die Schüler beispielhaft den korrekten Gebrauch von Fachwörtern und schnuppern ein wenig an der deutschen Berufssprache. Die Belohnung und Krönung für den Einsatz folgt dann am Jahresende: Die Schüler bekommen ein Fahrrad mit Fahrradpass zum persönlichen Gebrauch ausgehändigt – und zwar nach erfolgter Fahrradprüfung am Verkehrsübungsplatz der Stadt Schweinfurt in der Friedrich-Stein-Straße.Frau Weinig und Herr Brustmann begrüßten nach der Anfahrt mit der Bahn alle SchülerInnen der Klassen BIK 2E und BIK 2F, dann ging es auch gleich los mit der theoretischen Schulung, einer kurzen Wiederholung der wichtigsten Richt- und Vorschriftzeichen und Überprüfung des persönlichen Fahrrades nach Verkehrssicherheit, das Herr Meyer inzwischen mit dem Schulbus angeliefert hatte. Im Anschluss ging es an praktische Übungseinheiten: Vorfahrtsregeln, Rechts vor Links, Vorfahrtsschilder, Linksabbiegen, Ampel, Vorbeifahren an Hindernissen, Verkehrsregelung durch Polizei, einzelnes Durchfahren des Parcours und so weiter. Am Ende des Tages galt es, den Mitarbeitern der Polizei, Frau Bullinger, Herrn Rösch und Herrn Hahn ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung zu sagen. Die deutsche Polizei als Freund und Helfer, auch das ist ein wichtiges Element des ganzheitlichen Ansatzes der BIK-Beschulung.

 

Text und Bilder: Ralf Geisler, Peter Meyer

 

Kann man erfolgreiches Präsentieren lernen?

Am Montag, den 08.05.2017, fand bei uns, der Klasse Ga11 a, das Seminar „Erfolgreich Präsentieren“ von Alexander Kelber, einem Mitarbeiter der AOK, statt.

Eingeleitet wurde die Präsentation mit der Frage, wer die Sprache eigentlich erfunden hat. Klare Antwort: Die Griechen mit ihrer Rhetorik. So richtig gerechnet hat damit bei uns niemand, immerhin dachten wir, dass es die Sprache schon gegeben haben muss, um die Kunst dahinter zu entwickeln. Weiterlesen

„Alle Menschen sind gleich und doch alle anders“

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Eine Unterrichtsstunde zum Thema Homosexualität mit Gastlehrer Malte Anders.

Schwul, Schwuchtel, Homo – gängige, unüberlegt gebrauchte Schimpfworte. Warum? was steckt dahinter? Der Kabarettist Timo Becker gibt mit seiner Kunstfigur Malte Anders Antworten darauf: witzig, zielgruppengerecht, einfühlsam, unterhaltend und nachdenklich.

Malte hält fächerübergreifend eine Unterrichtsstunde in Biologie, Deutsch, Mathematik und Erdkunde, in der er sich mit dem Thema Homosexualität auseinandersetzt. Sein Ziel ist es, Vorurteile abzubauen: „Es gibt kein Schwulen-Gen und auch das Grundwasser ist nicht schuld daran, dass Menschen schwul oder lesbisch sind.“ Und: „Wer bestimmt eigentlich was normal ist??“ Antwort:“ Alle sind gleich und doch ein bisschen anders. Weiterlesen